26
Jan

Ohne relevanten Content, kein erfolgreiches Native Advertising

Auf die Techologie allein kommt es bei Native Advertising nicht an, auch der Content muss relevant und auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt sein. Darüber haben wir mit Norman Wagner gesprochen. Er ist Mitglied der Geschäftsführung bei Mediacom, einer Mediaagentur, die dafür sorgt, dass die Markenbotschaften ihrer Kunden auf den passenden Kanälen, die gewünschte Zielgruppe erreicht, natürlich mit relevantem Content.

Seeding Alliance: Wann haben Sie zum ersten Mal von Native Advertising gehört und welche Gedanken hatten Sie zu Beginn zu diesem neuen Werbeformat?

Norman Wagner: Das muss so gegen 1994 gewesen sein – und ich bin sicher, dass ist so alt wie Werbung selber. Damals nannte man es jedoch Advertorial und es fand in Zeitschriften statt. Wie so häufig, wird auch bei Native Advertising im Zuge der Digitalisierung ein eigentlich bekanntes Konzept neu verpackt und mit neuer Bezeichnung versehen.

Seeding Alliance: Welchen Mehrwert von Native Advertising sehen Sie für Werbetreibende, Publisher und Konsumenten?
Norman Wagner: Nicht Native Advertising selber stellt einen Mehrwert dar, sondern die Relevanz des Contents für die Zielgruppe. Denn damit Native Advertising Formate effizient genutzt werden können, müssen Werbetreibende sehr viel über die Interessen der Konsumenten wissen und diese in den Vordergrund stellen. Produktkommunikation über Native Advertising Kanäle auszuspielen ist eine schlechte Idee.

Seeding Alliance: Wie stehen Sie zu der Aussage, dass Native Advertising das Potential hat, Bannerwerbung zu verdrängen?
Norman Wagner: Dazu müsste ein Umdenken in der Kommunikation stattfinden – von Product- zu Consumer-Centric. Denn klassische Produktwerbung würde auch in Native Advertising Formaten nicht gut funktionieren. Dennoch gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass Bannerwerbung verschwindet. Für viele ist dem ja schon so – AdBlocker werden sich immer weiterverbreiten.

Seeding Alliance: Gibt es Kunden, denen Sie besonders dazu raten auf Native Advertising zu setzen?
Norman Wagner: Ich sehe keine Kundengruppe, für die man keine Native Advertising Kampagne konzipieren könnte. Jeder hat eine Geschichte zu erzählen, man muss sie nur finden.

 

Leave a Reply